Berlin, Nizza, Rom, Luxemburg, Venedig oder Frankfurt ... alle Ziele habe ich mit meinem Fahrrad bereist (und mehrfach). Ich habe mir gedacht, ohne Fahrrad fahren kein Fahrradismus. Die Natur ist der beste Kunsterzieher. Ich wollte möglichst viel sehen und dabei habe ich bemerkt, dass Landschaften und Menschen verschiedene Geschwindigkeiten haben. Ohne die Ruhe in der Natur und die Geschwindigkeit des Lebens in den Großstädten hätten meine Bilder nicht mehrere Dimensionen. Unterwegs sein macht mir einfach Spass, nicht nur der Malerei wegen.